Das Bewerbungsverfahren

Die Vergabe von Planstellen im Bereich der Grundschulen erfolgt nach einem festgelegten, mit dem BPR und HPR Grundschulen abgestimmten bzw. auch mitbestimmten Verfahren, das wir in Kurzform beschreiben wollen:

 

1. Die ADD Außenstellen (Trier, Neustadt, Koblenz) stellen fest, wie viele Stellen zum nächsten Termin (jährlich 1.2. und 1.8.) besetzt werden können. Vergeben werden können grundsätzlich Stellen, die z.B. wegen Altersteilzeit, Ruhestand etc. frei werden als auch neue Stellen, die durch das Ministerium zusätzlich zur Verfügung gestellt werden.

 

2. Zur Zuteilung einer Planstelle können nur InteressentInnen kommen, die sich auch selbst online in der sogenannten Bewerberdatenbank eingetragen haben. Ergänzend zu dieser Online-Erfassung müssen die BewerberInnen aber auch die erforderlichen schriftlichen Unterlagen bei der ADD Trier (!) vorlegen.

 

3. Aus gemachten schlechten Erfahrungen raten wir allen Kolleginnen und Kollegen, grundsätzlich alle relevanten schriftlichen Eingaben per Einschreiben u.U. mit Rückschein zu versenden.

 

4. Alle BewerberInnen sind - schon im eigenen Interesse - verpflichtet, die in der Datenbank über sie gespeicherten Daten regelmäßig zu überprüfen, um ggf. fehlerhafte bzw. nicht mehr zutreffende Angaben zu korrigieren.

 

5. Sollten einmal Änderungen erforderlich sein oder sich gezielte Nachfragen zu den festgestellten Daten ergeben, dann wenden Sie sich bitte immer per Telefon und/oder per Mail an:

Buchstaben A-K:  

Herrn Hans-Jürgen Korz,  (hans-juergen.korz@add.rlp.de)

oder

Buchstaben L-Z:  

Herrn Stefan Neises,  (stefan.neises@add.rlp.de).

 

Dies gilt auch für entsprechende kurzfristige Tätigkeiten in PES- und/oder GTS-Verträgen.

 

 

 

 

 

 

397681