Monatsarbeitspläne für Örtliche Personalräte        

        


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

es ist nicht so, dass wir glauben, Sie hätten nicht schon alleine als Grundschullehrkraft genügend Aufgaben zu bewerkstelligen. Nein, aber gerade deshalb wollen wir Ihnen mit dieser neuen Seite eine Hilfe anbieten, damit Sie Ihren zusätzlichen Aufgaben als Örtlicher Personalrat (ÖPR) sicher nachkommen können.

 

In Monatsschritten wollen wir Ihnen dabei Vorschläge unterbreiten, welche Themen Sie schwerpuntkmäßig angehen sollten, damit auch Ihr Kollegium merkt:  

Hier kümmert sich der ÖPR um uns!

 

Selbstverständlich ist es Ihnen überlassen, andere Schwerpunkte zu setzen oder eine andere Monatsabfolge zu wählen. Grundsätzlich aber gilt, dass all diese Themen Gegenstand Ihrer gesetzlich geregelten und durch eine Wahl übernommenen Aufgaben sind.

 

Bedenken Sie auch, dass abhängig von der Lage der Sommerferien, der erste Unterrichtstag sowohl im August aber auch einmal erst im September liegen kann. Deswegen müssen manche unserer Aufgabenvorschläge auch entsprechend von Ihnen angepasst werden. 

 

Schon an dieser Aufgabenvielfalt können Sie erkennen, dass Ihnen die gemäß LPersVG zustehende "Mindestfreistellung" in aller Regel nicht ausreicht, um alle Aufgaben zu erledigen. Deswegen verhandeln Sie mit Ihrer Schulleitung in eigener Zuständigkeit (die Schulaufsicht bleibt außen vor) wegen einer angemessenen Freistellung.  (Quelle: §40 1-3 LPersVG) 

 

Gute Schulen wussten schon immer die Qualität einer engagierten ÖPR-Arbeit richtig zu würdigen. 

    

 

 

397611